Vietnam verlängert visafreie Einreise nach Vietnam bis 2021

Vietnam verlängert visafreie Einreise nach Vietnam für Deutsche bis 2021

Vietnam verlängert visafreie Einreise nach Vietnam für Bürger aus fünf westeuropäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und England) bis zum 30.6.2021. Diese Entscheidung wurde vom Ministerpräsidenten Nguyen Xuan Phuc auf der Regierungssitzung im April, am Nachmittag des 3/5/2018 gegeben. Deshalb können deutsche Reisende visumfreie nach Vietnam reisen, sofern sie nicht länger als 15 Tage im Land bleiben wollen. Zur Einreise nach Vietnam genügt ein Reisepass, der zum Zeitpunkt der Ankunft noch mindestens sechs Monate lang gültig sein muss.

Vietnam verlängert visafreie Einreise nach Vietnam bis 2021
Vietnam verlängert visafreie Einreise nach Vietnam bis 2021

Sehen Sie mehr:

Einreisebestimmungen Vietnam für Österreicher

Einreisebestimmungen Vietnam für Deutsche

Einreisebestimmungen Vietnam für Schweizer

Visafreie Einreise nach Vietnam bringt mehr Touristen zum Land

Laut dem Minister Mai Tien Dung, im Jahr 2015 gab es 720.000 Besucher aus Westeuropa nach Vietnam, 2016 auf 855.000 Besucher und im Jahr 2017 1,5 Millionen erhöht. Vietnam erreicht dieses Ergebniss nicht nur wegen der  Visumfreipolitik, sondern auch wegen der Förderung des Tourismus. Infolgedessen hat Vietnam jedes Jahr ein Wachstum der internationellen Touristen von etwa 30% beibehalten.

Der PM war mit dem Vorschlag des Ministeriums für Kultur, Sport und Tourismus (TAB) nicht einverstanden, die Zeit für jeden Eintrag von 15 auf 30 Tage zu verlängern und die Liste der Länder zu erweitern. Er möchte das Pilotprojekt, die praktischen Aspekte der Durchführung von einseitigen visumfreien Maßnahmen für diese Länder, neu bewerten.

Die strenge Visum-Politik wird als Engpass für die vietnamesische Tourismusindustrie gesehen, da die Regierung visafreie Einreise nach Vietnam nur für Bürger aus 24 Ländern freistellt, viel weniger als andere Länder in der Südostasien. Inzwischen fördern Singapur, Malaysia, Indonesien und die Philippinen Visumbefreiung für mehr als 160 Ländern. Thailand befreit auch freis Visum für Bürger von 61 Ländern und Territorien, …

Währenddessen geben die Westeuropäer für die Reise hohe aus. Laut einer Umfrage der Vietnam National Administration of Tourism sind die durchschnittlichen Ausgaben von Touristen aus fünf Ländern, die visafreie Einreise nach Vietnam haben, ist 1.316 $. Mit der Anzahl der Besucher, die im Jahr 2016 87.000 Menschen erhöhten, stieg der direkte Gesamtumsatz um mehr als 114 Millionen Dollar, indirekte und sporadische Einnahmen erreichten mehr als 124 Millionen. Der Gesamtanstieg der Besucher aus fünf westeuropäischen Ländern wird auf über 238 Millionen US-Dollar geschätzt.

Der Reisebeirat (Travel Advisory Board, TAB) berechnet, dass, wenn Vietnam Visumbefreiung für fünf westeuropäische Länder (diejenigen mit hohen Ausgaben) stellt, die Einnahmen aus den Visagebühren um etwa 17,3 Millionen Dollar sinken. Die Besucherzahl wird um über 10% steigen und der Umsatz auf fast 102 Millionen US-Dollar steigen. Statt fast 700.000 europäischen Besuchern heute können wir jedes Jahr mehr Besucher von insgesamt fast 5,8 Millionen Besuchern in Südostasien anziehen.

Selbstbewusst ein langfristiges Förderprogramm aufbauen

Nach der Information über diese Entscheidung des Premierministers freuen sich Tourismusunternehmen über den rechtzeitigen Start der Regierung, um günstige Bedingungen für Touristen nach Vietnam zu schaffen. Es bietet auch Möglichkeiten und Richtlinien zur Entwicklung des Tourismus in Vietnam.

Herr Tran Trong Kien, Vorsitzender vom Thien Minh Group, TAB-Mitglied, sagte: “Reiseunternehmen, Hotels, Fluggesellschaften und Reisebüros sind sehr glücklich wegen dieser Entscheidung. Der Premierminister wird den Unternehmen in den kommenden Jahren eine Grundlage für eine langfristige Planung bieten. Mit einem Zuwachs von 10,1% der westeuropäischen Besucher in Vietnam können wir zusätzliche 300 Millionen Dollar pro Jahr verdienen und viele direkte Arbeitsplätze in der Gesellschaft schaffen. Wenn sowohl indirekte als auch räumliche Werte ist das viel mehr. Das bedeutet, dass wir die Möglichkeit haben, sowohl direkte als auch indirekte Umsätze in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar zu erzielen und mehr westeuropäische Kunden zu erreichen. ”

Auf die Frage nach der Entscheidung, die Visumfreiheit für fünf westeuropäische Länder in den nächsten drei Jahren zu verlängern, haben die touristischen Unternehmen in Vietnam bekräftigt, dass sie ihre und Beförderungsprogramme schnell einsetzen ihre Partner in 5 westeuropäischen Ländern informieren. Visum ist nicht alles, um den Tourismus zu entwickeln, aber es löst das psychologische Problem für die Gäste, bekräftigt die Öffnung Vietnams für die Welt und schafft allmählich ein Gleichgewicht im Wettbewerb mit anderen Ländern in der Region.

Tuan

Hallo, mein Name ist Tuan. Ich habe große Liebe mit dem Asien Reisen deshalb gründete ich diesen Blog, um euch meine Kenntnisse und Erfahrung mitzuteilen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *